Eigenfett – Das natürlichste Material zum Auffüllen von Einsenkungen und Falten

Welche Probleme können mit Eigenfett gebessert werden?
Wie funktioniert das Einpflanzen von Eigenfett?
Welche Vorteile hat die Unterspritzung mit Eigenfett?
Risiken?
Welche Probleme können mit Eigenfett gebessert werden?


   

Die als "Lipostructure" bezeichnete Methode beschäftigt sich mit der Verwendung
körpereigenen Fettes zur Modellierung der Körperoberfläche. Der Unterschied zu
dem als "Lipofilling" bezeichneten Verfahren, ist die schonendere Gewinnung, Auf-
bereitung und Einbringung des Fettgewebes. Durch den vorsichtigen Umgang wird
eine erhöhte dauerhafte Einheilungsrate (ca. 50-70%) des transplantierten Fettes
erreicht.
  

Welche Probleme können mit Eigenfett gebessert werden?

  • Verjüngung des Gesichtes durch Auffüllen entleerter Unterhautfettgewebspolster
  • Modellierung der Gesichtsstrukturen, z.B. Kinnvergrößerung
  • Abdecken hervorstehender knöcherner Kanten (z.B. an den Augen)
  • Anheben eingesunkener Regionen (z.B. an den Augen)
  • Hervorheben anatomischer Strukturen (Augenbrauen, Jochbogen)
  • Unterfüttern tiefer Falten und Furchen
  • Auffüllen von Substanzdefekten (z.B. Narben, Dellen nach Fettabsaugungen)
  • leichte Vergrößerung der weiblichen Brust (bis zu einem gewissen Grad)
  • Unterfütterung des Handrückens
  •  

    Abbau von Unterhautfettgewebe
    im Alter führt zu faltiger, schlaffer
    Haut

    volles Unterhautfettgewebebe wirkt
    wie ene Straffung der Haut

     

    Wie funktioniert das Einpflanzen von Eigenfett?
    Nach Einspritzung einer schmerzstillenden Lösung wird vorzugsweise am Bauch
    oder an den Innenseiten der Knie mit einer Spritze vorsichtig Fettgewebe abgesaugt.
    Dann wird es in einer Zentrifugie gereinigt und in eine kleinere Spritze umgefüllt.
    Danach wird es über eine feine Kanüle an den Ort gespritzt, wo es benötigt wird.

     

    Das Fett wird in "Spaghettitechnik"
    unter die Haut eingespritzt, damit
    es optimal einheilt.

      
    Welche Vorteile hat die Unterspritzung mit Eigenfett?
    Diese Methode gewinnt zunehmend an Popularität. Sie eignet sich hervorragend zur
    groben Modellierung sowie zum Auffüllen größerer Dellen, Einsenkungen und Substanz-
    defekte. Körpereigenes Gewebe ist kostenlos und schließt ein Fremdinfektionsrisiko
    oder Abstoßungsreaktionen aus. Wenn es schonend behandelt wird, bleiben ungefähr
    50-70 % des transplantierten Fettes ein Leben lang an Ort und Stelle und nehmen so-
    gar am Fettstoffwechsel teil. Die Methode eignet sich nicht zur Feinmodellierung sowie
    zur Unterspritzung feiner Fältchen, da Fett zu grobkörnig ist.Erfahrungsgemäß sind ca.
    1 bis 2 Wiederholungen nötig, da Überkorrekturen nicht erlaubt sind (es könnte auch
    100% des transplantierten Fettes einheilen).

      
    Risiken?
    Unterkorrektur (wenn ein Teil des Fettes wieder abgebaut wird), Infektion, Ölcysten
    (abgekapseltes, nicht eingeheiltes, verflüssigtes Fett). Wenn das Fett unmittelbar
    unter eine dünne Hautschicht gespritzt wird, besteht Gefahr, dass es sich durch die
    Haut abzeichnet.Immer ist mit Schwellungen und leichteren Blutergüssen zu rechnen,
    die aber nach 7-14 Tagen in der Regel nicht mehr sichtbar sind.Deswegen sollten Sie
    mit einer Gesellschaftsunfähigkeit von mindestens 6 Tagen rechnen) (sollte die Be-
    handlung im Bereich des Gesichtes stattfinden).

     

    Welche Probleme können mit Eigenfett gebessert werden?

  • Verjüngung des Gesichtes durch Auffüllen entleerter Unterhautfettgewebspolster
  • Modellierung der Gesichtsstrukturen, z.B. Kinnvergrößerung
  • Abdecken hervorstehender knöcherner Kanten (z.B. an den Augen)
  • Anheben eingesunkener Regionen (z.B. an den Augen)
  • Hervorheben anatomischer Strukturen (Augenbrauen, Jochbogen)
  • Unterfüttern tiefer Falten und Furchen
  • Auffüllen von Substanzdefekten (z.B. Narben, Dellen nach Fettabsaugungen)
  • leichte Vergrößerung der weiblichen Brust (bis zu einem gewissen Grad)
  • Unterfütterung des Handrückens
      
  • Patientin mit Facelift und Modellierung der Wangen mit Eigenfett
      

    vorher

    nachher

     

      
    Patientin mit Facelift und Modellierung der Wangen mit Eigenfett
      

    vorher

     

    nachher

     

    Dieselbe Patientin von der Seite.
      

    vorher

     

    nachher

      
      
       
    Auffüllen der Wangen und Mittelgesichtsregion durch Eigenfett
      

    vorher

     

    nachher

     

    Auffüllen der Wangen und Mittelgesichtsregion durch Eigenfett
      

    vorher

     

    nachher

         

    Mehr über die weiteren Methoden erfahren Sie hier ...