In den ersten 24 Stunden läuft eine große Menge an Tumeszenz-
Lösung als rosafarbene Flüssigkeit aus den Hautschnitten heraus.
Alles was herausläuft, muß von Ihrem Körper nicht aufgenommen
werden und beschleunigt die Abheilung.
  
Sie sollten Kleidung tragen, die gut auswaschbar ist. Als Einlagen
zum Auffangen der Flüssigkeit empfehlen sich kleine Moltex-Einla-
gen, die Sie bei uns gleich mitbekommen.
  
Es ist ratsam, sich am Operationstag bequem zu kleiden, da Sie
durch die Tumeszenz-Lösung zunächst noch etwas dicker sind.
Nach dem Eingriff bekommen Sie von uns ein Kompressionsmie-
der angezogen.

Das Kompressionsmieder hat den Zweck, das Unterhautfettgewebe zusammen zu drücken, und restliche Flüssigkeit auszupressen.  
Die schlaffe Haut über den abgesaugten Stellen kann sich 
damit in der richtigen Lage zusammenziehen und straffen.

  

Schon in wenigen Tagen können
Sie sich dann über Ihre neue
Figur freuen.

Das Kompressionsmieder sollten
Sie mindestens 1 Woche lang Tag
und Nacht tragen
. Danach können
Sie selbst entscheiden, ob Sie es
noch länger tragen wollen. Es wäre
für die Heilung sicher vorteilhaft, es
noch einige Wochen länger, ggf.
nur tags oder nur nachts, zu tragen.
Da eine Verschmutzung des Mie-
ders unvermeidlich ist, sollten Sie
wissen, daß sich das Mieder am
besten nach Einweichen in kalter
(Koch-)Salzlösung waschen läßt.

 

  
Am Tag der Operation empfehlen wir ein Mittagsschläfchen bzw. 
frühes Zubettgehen.

Dennoch ist Bewegung sehr wichtig, da nur so die Tumeszenz-
Lösung ablaufen kann.

Gegen einen kleinen Spaziergang ist nichts einzuwenden. Eine 
zu starke körperliche Belastung sollten Sie jedoch vermeiden!
   

Unsere spezielle Creme, die Sie
noch für weitere 2-3 Monate ein-
massieren sollten, sorgt für eine
weitere Verbesserung des kos-
metischen Ergebnisses.