Funktionsweise
Dieser spezielle Pigmentlaser (im Fachjargon gütegeschalteter frequenzverdoppelter Neodym-YAG-Laser genannt) arbeitet mit dem Licht von zwei Wellenlängen, das sowohl das hell- bis dunkelbraune Melaninpigment der Pigmentflecken oder Sommersprossen in der obersten Hautschicht trifft als auch das tiefschwarze, durch die oberste Hautschicht oft bläulich schimmernde Tuschepigment der Tätowierungen.

Durch die kurzen Lichtpulse werden die in Frage kommenden Pigmente zerlegt. Die daraus entstehenden kleinsten Partikelchen sind dann für unseren Körper abbaubar. Durch den minimal kurzen Lichtimpuls (im Millionstel - Sekunden - Bereich) ist garantiert, dass die umgebende Haut völlig geschont wird und die Behandlung keinerlei Narben hinterlässt.